Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Verbundprojekt: Frische Daten: Optimierte Entscheidungsfindung entlang der Lieferkette von Obst, Gemüse und Fisch mittels eines offenen Daten- und Service-Frameworks u.a. mit Diensten zur Erfassung und Bewertung der Qualität und Frische der Lebensmittel (FriDa) - Teilprojekt A
Titel (englisch): Collaborative project: Fresh data: Optimised decision-making along the fruit, vegetable and fish supply chain through an open data and service framework, and including services to record and assess food quality and freshness (FriDa) - Subproject A
Beschreibung (dt.): Die beschränkte Haltbarkeit von Lebensmittel limitiert auch die Optimierungsmöglichkeiten der Lebensmittellogistik und ist die Ursache, dass eine Fehlplanung im Bereich der Produktions-, Be-stell, und Absatzmengen Planung nicht nur zu hohen Lagerhaltungskosten, sondern in kurzer Zeit zu Lebensmittelverlusten führt Das Projekt 'FriDa – Frische Daten' schafft einen verbesserten Informationsfluss entlang der Le-bensmittel-Lieferkette und ermöglicht so bessere, datenbasierte Entscheidungen für alle Teilneh-mer. Dazu untersucht das Projekt Frida die Möglichkeit Lebensmittel relevante Daten entlang der Lieferkette zu erhaben, hierzu werden mit Sensoren ausgestattete Transportbehälter und mobile Lebensmittel-Scanner auf Basis von z. B. Nah-Infrarot Spektroskopie eingesetzt werden. FriDa hat das Ziel, ein offenes, dezentrales Daten- und Service-Framework auf Basis von standardisierten Schnittstellen zu erforschen und als Teil der Praxistests einzurichten und zu validieren. Die offene Infrastruktur wird die sichere Anbindung von Datenquellen (Sensoren / Lebensmittelscanner / Logistik-Events), den Austausch von Daten sowie die geschützte Nutzung von Services und Dienstleistungen über unterschiedliche Firmen-IT-Strukturen ermöglichen. Im Rahmen des Projekts werden auf Basis dieser Plattform vier Anwendungsbeispiele 1) Frische-Versicherung während des Transports, 2) ein dynamischer Qualitäts- und Frische Index, 3) ein Verkaufsempfehlung für den Handeln in Form eines optimalen Verkaufszeitpunkts und 4) ein für Konsumenten nutzbares Frische und Haltbarkeitsdatum prototypisch umgesetzt. Die Demonstratoren werden jeweils in Zusammenarbeit mit externen Partnern aus der Lebensmittel-Brache abgestimmt und validiert.
Beschreibung (engl.): The limited shelf life of food also limits the optimization possibilities of food logistics and is the cause that misplanning in the area of production, ordering, and sales quantities planning not only leads to high storage costs, but also to food losses in a short time The 'FriDa – Fresh Data' project creates an improved flow of information along the food supply chain, enabling better, data-based decisions for all participants. To this end, the Frida project is investigating the possibility of subning food-relevant data along the supply chain, using transport containers equipped with sensors and mobile food scanners. FriDa aims to research an open, decentralized data and service framework based on standardized interfaces and to set up and validate it as part of the practical tests. The open infrastructure will enable the secure connection of data sources (sensors / food scanners / logistics events), the exchange of data as well as the protected use of services and services via different company IT structures. On the basis of this platform, four application examples 1) freshness insurance during transport, 2) a dynamic quality and freshness index, 3) a sales recommendation for trading in the form of an optimal sales time and 4) a freshness and shelf life that can be used by consumers are implemen-ted prototypically. The demonstrators are coordinated and validated in cooperation with external partners from the food industry.
Laufzeit: Beginn: 01.11.2020 / Ende: 31.10.2023
Ausf. Einrichtung: tsenso GmbH, Stuttgart
Themenfelder: Lebensmittelqualität, food quality
Förderprogramme: Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
Schlagworte: Start-up, Qualitätskontrolle, quality control, Digitalisierung, Digitale Welt, digital world, Datensammlung, data collection, Datenmanagement, data management, Informations-Kommunikationstechnologie, information-communicationtechnology, Produktqualität, product quality, Verbraucherinformation, consumer information
Förderkennzeichen: 281A505A19
Dokument zum Download: Kein Dokument vorhanden!

Kontakt:

Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
innovation@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.