Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Entwicklung eines computergestützten Entscheidungshilfemodells zur Prävention von Erbsenwicklerschäden in Körnerleguminosen
Titel (englisch): Development of a computerized decision support system to prevent pea moth related damage in grain legumes
Beschreibung (dt.): Ziel des Projektes ist es, insbesondere für den ökologischen Anbau von Gemüseerbsen ein computergestütztes Entscheidungshilfesystem (EHS) zu entwickeln, welches eine präventive Anbauplanung zur Vermeidung von Erbsenwicklerschäden ermöglicht. Im Projekt führen vier Verbundpartner (Uni-Kassel-FÖP, Gäa e.V., ZEPP Bad Kreuznach und LLFG) Ihre Ergebnisse aus vier Modellregionen zusammen. GIS-verortete Daten zur Lage von Erbsenpraxisflächen, deren Schlagfläche und Entfernung zu einander, sowie Daten zum räumlich- zeitlichen Befallsgeschehen, zur Witterung und Pflanzenphänologie, werden in 4 aufeinanderfolgenden Anbaujahren erfasst, ergänzt von zu erarbeitenden Temperatursummenbeziehungen (Uni-Kassel-FÖP). Die modular aufgebauten Datensätze werden an der ZEPP zusammengeführt und schließlich in ein internetverfügbares EHS integriert. Das EHS soll Prognosen zum Erstauftreten, Eiablage und Larvalentwicklung berechnen und als Empfehlungsergebnis hochauflösende Risikokarten bereitstellen. Für die Entwicklung des modular aufgebauten EHS sind folgende Arbeitsschritte vorgesehen: Alle Partner des Projektverbundes erheben in den 4 Modellregionen GIS-verortete Datensätze zu den jeweiligen Flächenkonstellationen und jeweiligem Befall in 4 aufeinander folgenden Anbaujahren. Diese Daten dienen im Wesentlichen der Parametrisierung des Teilmoduls 'Migration'. Parallel dazu werden an der Uni-Kassel-FÖP mit gehälterten Erbsenwickler-Material in Klimakammerversuchen und mittels Feldkäfigen (Falterschlupf) Temperatursummenbeziehungen zur Interpretation der Interaktion von Wirtspflanzen- und Schädlingsphänologie erarbeitet, insbesondere zum Blühzeitpunkt und Wickler-Flugbeginn. Zusammen mit den phänologischen Feld- und Klimadaten gehen diese in das Teilmodul 'Entwicklung' ein. An der ZEPP werden die modular aufgebauten Migrations- und Entwicklungsdaten zusammengeführt, so dass schließlich eine schlagspezifische Befallsprognose modelliert und internetverfügbar bereitgestellt werden kann.
Beschreibung (engl.): The project aims to develop a computerized decision support system (DSS) which facilitates the prevention of pea moth damage at farm planning level, particularly in organic green peas. Four collaborative project partners (Uni-Kassel-FÖP, Gäa e.V., ZEPP Bad Kreuznach und LLFG) collect data sets from four distinct model regions concerning the dynamics of pea moth infestation in space and in time, the respective crop phenology as well as climatic data in four consecutive cropping cycles, augmented by climate chamber experiments to assess degree day estimates for the crop and the pest. At ZEPP Bad Kreuznach, these modular datasets are integrated into an internet based decision support system (DSS) which is continuously validated throughout the ongoing project. Based on these calculations the DSS predicts pea moth emergence, egg deposition and larval development and will provide high resolution risk maps. The development of a computerized decision support system (DSS) comprises the following working steps: All partners are gathering GIS-located datasets in 4 distinct model regions concerning the spatial arrangement of pea fields and the respective infestation level in four consecutive years. These data are utilized for the parametrization of a partial modul 'migration”. In parallel, degree day relationships for crop and pest are compiled in climate chamber- and field cage experiments. The temperature-development relationships are part of the second major modul 'development”. With the integration of these 2 described major moduls at ZEPP Bad Kreuznach the project aims to provide risk maps to visualize a site specific infestation forecast.
Laufzeit: Beginn: 10.06.2015 / Ende: 30.04.2020
Ausf. Einrichtung: Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt - Zentrum für Acker- und Pflanzenbau - Dez. 23 Pflanzenschutz, Bernburg
Themenfelder: Pflanzenschutz, Pflanzengesundheit, crop protection, plant health
Förderprogramme: Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft
Schlagworte: Biologischer Pflanzenschutz, biological plant protection, Pflanzenbau, crop production, Ökologischer Landbau, organic farming, Ackerbau, crop production, Präzise Landwirtschaft, precision farming, Erbse, pea, Tierische Schaderreger, animal pathogens
Förderkennzeichen: 2812OE033
Dokument zum Download: Kein Dokument vorhanden!
Kontakt: Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
boeln@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.