Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Der verpackungsfreie Supermarkt: Stand und Perspektiven. Über die Chancen und Grenzen des Precycling im Lebensmitteleinzelhandel.
Beschreibung (dt.): Das zweijährige Projekt ist als Begleit- und Transferforschung angelegt. Die Erfahrungen mit 'unverpackt'-Konzepten werden im Rahmen einer qualitativen Evaluation untersucht. Die Pioniere sollen so Empfehlungen für Optimierungspotentiale erhalten sowie die Möglichkeit, von- und miteinander zu lernen. Es soll erfasst werden, ob und inwiefern das Prinzip an den ökologischen und konventionellen LEH anschlussfähig ist. Für die Studie konnten bereits wichtige Partner gewonnen werden. Das Projekt verfolgt dabei zwei Ziele: 1. das neue Vermarktungskonzept 'unverpackt' im Rahmen einer qualitativen Studie zu erheben, zu analysieren und hinsichtlich der angestrebten Zielsetzungen Ressourcenschonung, Vermeidung von Reststoffen ('Verpackungsmüll'), Reduzierung der Lebensmittelverschwendung sowie weiterer Implikationen nachhaltigen Konsums und dessen Verbesserungspotentialen, Anknüpfungspunkten, Barrieren und Lernpotentialen für den LEH zu untersuchen; 2. die 'unverpackt' Akteure durch geeignete Maßnahmen (Workshops, internetbasierte Vernetzung) untereinander zu vernetzen und damit das Lernen von- und miteinander zu unterstützen. Das Projekt gliedert sich in vier Arbeitspakete: Neben dem Projektmanagement (AP1) und nach der Sondierung (AP2) wird im Arbeitspaket Empirie (AP3) das 'unverpackt'-Prinzip umfassend untersucht. Konkret sind folgende Schritte geplant: Fallstudien in bestehenden Konzeptläden, Experteninterviews, internationale Fallstudie und Erhebungen zum Einkaufsverhalten von Kund*innen. Auf den Erkenntnissen zu Barrieren, Problemen, Herausforderungen und Potentialen aufbauend wird im abschließenden AP 4 (Skalierung und Diffusion) zusammen mit relevanten Akteuren untersucht, wie das Thema von der Nische in die Breite entwickelt werden kann.
Laufzeit: Beginn: 01.05.2016 / Ende: 31.01.2020
Ausf. Einrichtung: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) - Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz, Eberswalde
Themenfelder: Sozioökonomie, socio-economics
Förderprogramme: Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft
Schlagworte: Nachhaltigkeit, sustainability, Umwelt- und Naturschutz, environment and nature protection, Verpackung, packaging
Förderkennzeichen: 2814NA025
Dokument zum Download: Schlussbericht_14NA025.pdf (13,9 MB)
Kontakt: Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
boeln@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.