Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Verbundprojekt: Reduktion von THG-Emissionen und Ammoniak durch optimiertes N-Management (GreenWindows) - Teilprojekt 1
Titel (englisch): Reduction of GHG emissions and ammonia through optimised N management
Beschreibung (dt.): Dieses Projekt zeigt, dass THG-Emissionen durch eine Erhöhung der Stickstoffeffizienz vermindert werden. Optimierungen des Stickstoffmanagements im System Boden-Pflanze-Tier tragen dazu bei und erlauben es Lachgas- und Ammoniakemissionen zu reduzieren. Optimierungen des N-Einsatzes und damit Reduktionen der THG-Emissionen werden durch bessere Kenntnisse des im Boden vorhandenen verfügbaren bzw. mineralisierbaren Stickstoffs, des präziseren N-Bedarfs und N-Status der Pflanzen, der besseren Kenntnis der Zusammensetzung und Wirkung flüssiger organischer Wirtschaftsdünger, sowie ihrer technischen Behandlung und ihres emissionsmindernden Einsatzes erreicht wie auch durch einen zielgerichteten Einsatz von Nitrifikations- und Ureasehemmstoffen. Damit werden N-Überschüsse vermindert, weniger mineralischer N-Dünger und die organischen N-Dünger optimierter eingesetzt sowie der Nährstoffkreislauf besser geschlossen.
Beschreibung (engl.): This project shows that GHG emissions are reduced by increasing nitrogen efficiency. Optimisation of nitrogen management in the soil-plant-animal system contributes to this and allows nitrous oxide and ammonia emissions to be reduced. Optimisation of N use and thus reductions in GHG emissions are achieved through better knowledge of the available or mineralisable nitrogen in the soil, the more precise N requirements and N status of the plants, better knowledge of the composition and effect of liquid organic fertilisers, as well as their technical treatment and emission-reducing use, and through the targeted use of nitrification and urease inhibitors. In this way, N surpluses are reduced, less mineral N fertiliser and organic N fertiliser are used in a more optimised way, and the nutrient cycle is better closed.
Laufzeit: Beginn: 01.01.2022 / Ende: 31.12.2022
Ausf. Einrichtung: Technische Universität München - Wissenschaftszentrum Weihenstephan - Forschungsdepartment für Pflanzenwissenschaften - Lehrstuhl für Precision Agriculture, Freising
Förderprogramme: Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
Förderkennzeichen: 281B303016
Dokument zum Download: Kein Dokument vorhanden!

Kontakt:

Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
innovation@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.