Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: 'Agrarhandel und Marktzugang für die Nahrungssicherung: Untersuchungen der Mikro- und Makroebenen für Afrika'
Titel (englisch): Agricultural Trade and Market Access for Food Security: Micro- and Macro-level Insights for Africa
Beschreibung (dt.): Die Entwicklung der Märkte für Agrarprodukte in Afrika sieht sich vielfältigen Produktzugängen sowie preislichen und institutionellen Herausforderungen ausgesetzt. Wertschöpfungsketten und ebenso eine bessere Integration lokaler Märkte in den regionalen/internationalen Handel haben das Potential, Lebensbedingungen und Nahrungssicherung besonders in ländlichen Regionen zu verbessern. Mit diesem Projekt zielen wir darauf ab, Marktzugänge für Länder und Firmen/landwirtschaftliche Betriebe, regionale und internationale Märkte durch ein besseres Verständnis der mikro- und makro-ökonomischen Dimensionen spezifischer handelsrelevanter Faktoren und durch vermehrte Interaktion mit Interessenvertretern der öffentlichen und privaten Unternehmen und den Einwohnern zu verbessern. Unsere Forschung zielt darauf ab, Einsichten in den Handel und Zugangsbedingungen zu Märkten für Länder und Firmen/landwirtschaftliche Betriebe zu gewinnen. Ebenso will sie herausfinden, wie der Marktzugang zu Handelsabkommen, nicht-tarifäre Maßnahmen (NTMs), z. B. sanitäre und phytosanitäre (SPS) Maßnahmen, technische Handelshemmnisse (TBT) sowie Zollverfahren und private Standards, Preistrends und Preisschwankungen, die Logistik der Märkte/Infrastruktur und der Institutionen beeinflussen. Unsere Fallselektion basiert auf der Bedeutung von Agrar-und Nahrungsmittelexporten in Ghana, Senegal und Südafrika. Auch sind dies Bereiche in denen eine verbesserte Verbindung und Integration von Märkten positiv für die wirtschaftliche Entwicklung wäre. Markt- und Lieferkettenmechanismen, einschließlich Preisbildung scheinen besonders relevante Themen zu sein, um Möglichkeiten der Marktintegration für Afrika besser zu verstehen und zu explorieren.
Beschreibung (engl.): The development of markets for agricultural products in Africa faces manifold product access, price and institutional challenges. Value chain development as well as better integration of local markets into regional/international trade have the potential to improve livelihoods and food security, in particular in rural regions. With this project, we aim at improving market access for countries and firms/farms in local, regional and international markets through a better understanding of the micro- and macro-economic dimensions of specific trade-related factors and through enhanced interaction with stakeholders from public, private and civil society sectors. Our research seeks to provide insights into the trade and market access situation of countries, firms/farms; and how market access is influenced by trade agreements, non-tariff measures (NTMs) e.g. sanitary and phytosanitary (SPS) measures, technical barriers to trade (TBT) and customs procedures and private standards, price trends and volatility, market logistics/infrastructure and institutions. Our case selection is based on the importance in agri-food exports or imports in Ghana, Senegal and South Africa. Furthermore, they are sectors where improved connectivity and integration of markets would be beneficial for economic development. Market and supply chain mechanisms, including price formation, seem to be particularly relevant topics to better understand and explore options for market integration for Africa.
Laufzeit: Beginn: 01.08.2018 / Ende: 31.12.2021
Ausf. Einrichtung: Georg-August-Universität Göttingen - Fakultät für Agrarwissenschaften - Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung - Landwirtschaftliche Marktlehre, Göttingen
Themenfelder: Welternährung, global food security
Förderprogramme: Internationale Forschungskooperationen
Zielland: Senegal, Südafrika, Ghana
Förderkennzeichen: 2817LEAP07
Dokument zum Download: Projektsteckbrief_deu.pdf (363,9 KB) Project_brief_eng.pdf (321,7 KB)

Kontakt:

Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
welternaehrung@ble.de

Such-Tipps:

Stichwortsuche:

Mehrere Begriffe werden automatisch verknüpft. Auch Wortbestandteile werden in folgenden Datenfeldern gesucht:

Projekttiteln und Beschreibungen (in deutsch, englisch, französich), Förderkennzeichen, Schlagworten und Zielländern.

Die folgenden Beispiele veranschaulichen einige Such-Strings, die boolesche Volltextoperatoren verwenden:

Weizen Stroh

Findet Datensätze, die mindestens eines der beiden Wörter enthalten.

+Weizen +Züchtung

Findet Datensätze, die beide Wörter enthalten.

Weizen +Sorte

Findet Datensätze, die das Wort "Weizen" enthalten, stuft aber solche Datensätze höher ein, die auch "Sorte" enthalten.

+Weizen -Gerste

Findet Datensätze, die das Wort "Weizen", aber nicht das Wort "Gerste" enthalten.

Weizen*

Findet Datensätze, die Wörter wie "Weizen", "Weizenmehl", "Weizenbier" oder "Weizenanbau" enthalten.

"Kleegras und Grünland"

Findet Datensätze, die die exakte Phrase "Kleegras und Grünland" enthalten. Dies wäre etwa "Stickstoffkreisläufe in Kleegras und Grünland", nicht aber "Stickstoffkreisläufe in Kleegras oder Grünland".

Beachten Sie, dass die (")-Anführungszeichen, die die Phrase umschließen, Operatorzeichen sind, die der Trennung der Phrase dienen. Es handelt sich hierbei nicht um Anführungszeichen, die den Such-String selbst umfassen.

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.