Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Verbundprojekt: Experimentelle Entwicklung und Validierung eines Handscanners zur Bestimmung der Frische und des Hygienestatus von Fleisch - Teilprojekt 2
Titel (englisch): Collaborative project: Experimental development and validation of a handheld scanner for the assessment of the freshness and hygenic status of meat - subproject 2
Beschreibung (dt.): Im Projekt soll der Prototyp eines mobilen, nicht-invasiv arbeitenden Handmessgerätes (freshdetect) zur Detektion der Oberflächenkeimzahl von Fleisch zur Marktreife weiterentwickelt und validiert werden. Mit dem einfach zu bedienenden Fluoreszenz-Messgerät sollen Mitarbeiter in fleischverarbeitenden Betrieben, im Handel und der amtlichen Überwachung in die Lage versetzt werden, Frische und mikrobiellen Status von Fleisch schnell vor Ort beurteilen zu können. Die Haltbarkeit von Fleischwaren soll so besser eingeschätzt werden und für Zwischenprodukte soll sein Einsatz präventive, prozessorientierte Maßnahmen ermöglichen. Für die von Handel und Fleischindustrie geforderte Anwendung sollen die Nachweisgrenzen des Gerätes auf 10^1,3 KbE/cm² verbessert werden und zur Demonstration der Anwendbarkeit unter Prozessbedingungen mit unterschiedlichen Bakterienfloren kalibriert und validiert werden. Hierzu sind umfangreiche experimentelle Entwicklungsarbeiten erforderlich, die gerätetechnisch eine Berücksichtigung von Prozessgrößen wie Temperatur, Farbe und Verpackung vorsehen und softwareseitig Auswertealgorithmen.
Beschreibung (engl.): The prototype of a mobile handheld device (freshdetect) for the non-invasive detection of the bacterial surface concentration of meat will be further developed and validated in the project to reach readiness for marketing of the device. Staff members of meat processing plants, retailers and the official surveillance shall be enabled to estimate freshness and microbial status of meat fast and on site by means of the easy-to-use fluorescence device. This shall improve estimating the shelf-life of meat products and facilitate preventive, process-oriented actions for semi-finished goods. The limits of detection of the device shall be improved to 10^1.3 cfu/cm² for the application which is requested and envisaged by the retail market and meat processors. Furthermore, the device shall be calibrated and validated with a varying meat flora to demonstrate the applicability under process conditions. To this end, a substantial experimental development is required for the device's hard and software which includes the consideration of process parameters such as temperature, colour and packaging as well as the implementation of data processing algorithms.
Ergebnis (dt.): Eine lückenlose und zuverlässige Hygienekontrolle bei Fleisch dient der Lebensmittelsicherheit und dem Verbraucherschutz. Ein wichtiges Kriterium ist dabei die Gesamtkeimzahl. Mit gängigen Methoden liegen die Ergebnisse jedoch erst 2-4 Tage nach einer Probennahme vor. Mit einem neuen, mobilen Analysegerät („freshdetect“) können Frische und Gesamtkeimzahl von Fleisch ohne Probennahme innerhalb weniger Sekunden bestimmt werden. Im Forschungsprojekt „Experimentelle Entwicklung und Validierung eines Handscanners zur Bestimmung der Frische und des Hygienestatus von Fleisch (FriMo)“ wurden von 580 unabhängigen Fleischproben (Schwein und Rind) Gesamtkeimzahlen mit klassischen Methoden und Fluoreszenzspektren mit dem „freshdetect“ gemessen. Mit den erhaltenen Kalibriermodellen konnte die Bestimmungsgrenze für gemischtes Hackfleisch unter standardisierten Bedingungen unterhalb des Warnwertes auf etwa 2.500 koloniebildende Einheiten (KbE/g) verbessert werden. Zustand und Haltbarkeit von Fleischwaren können so wesentlich schneller eingeschätzt und das Gerät zur Verbesserung der Prozesshygiene eingesetzt werden.
Ergebnis (engl.): A reliable control of meat hygiene is vital for food safety and consumer protection.
Bioburden is an important criterion for this. However, results are not available before 2-4 days after sampling with conventional analytical methods. Freshness and bioburden of meat can be assessed with the innovative mobile “freshdetect” device without sampling and within a few seconds. In the research project “Experimental development and validation of a handheld device for the detection of freshness and hygienic state of meat (FriMo)”, more than 580 independent meat samples (pork and beef) were scanned with the freshdetect device and the fluorescence spectra were calibrated against conventional colony counting results. Calibration models showed improved limits of quantification of 2.500 colony forming units (cfu/g) for minced meat under standardized storage conditions - well below the alarm threshold. Thus, hygienic state and shelf life can be substantially faster estimated and the device can be used to improve process hygiene.
Laufzeit: Beginn: 15.02.2016 / Ende: 14.08.2018
Ausf. Einrichtung: Freshdetect GmbH, Pullach i. Isartal
Themenfelder: Lebensmittelqualität, food quality
Förderprogramme: Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
Schlagworte: Bakteriologie, bacteriology, Lebensmitteltechnologie, food technology, food engineering, Lebensmittelsicherheit, food safety, Hygiene, hygiene, Tierart übergreifend, animal species comprehensive, Fleisch, meat
Förderkennzeichen: 2816IP004
Dokument zum Download: Kein Dokument vorhanden!

Kontakt:

Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
innovation@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.