Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projekte in den Förderprogrammen des BMEL, betreut durch den Projektträger BLE (ptble)

Ergebnis der Suche

Zurück zum Suchergebnis

Titel: Nutztierhaltung: Akzeptanz durch Innovation (SocialLab II) - Teilprojekt 5
Titel (englisch): Collaborative project: Livestock Farming: Acceptance through Innovation (SocialLab II) - subproject 5
Beschreibung (dt.): Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist es, die gesellschaftliche Akzeptanz konventioneller und innovativer Nutztierhaltungsverfahren sowie die Besonderheiten der Vermarktung dieser Produkte zu untersuchen und so den Veränderungsprozess in der Landwirtschaft und im Handel durch belastbare, empirisch-wissenschaftlich ermittelte Erkenntnisse zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen gliedert sich das Vorhaben in fünf Arbeitspakete (AP): AP 1 (Monitoring) entwickelt und validiert ein Befragungsdesign, das es dem BMEL zukünftig ermöglicht, in regelmäßigen Abständen u.a. die Wahrnehmung, die Akzeptanz sowie die Bewertung der Nutztierhaltung durch die Gesellschaft (Verbraucher, Landwirte) sowie Informationen zur Vermarktung (Handel) zu erheben. AP 2 (Medienwirkungsanalyse) untersucht, inwiefern Einstellungen zur Nutztierhaltung bzw. eine Veränderung von Einstellungen mit dem jeweiligen Medienkonsum in Verbindung stehen. AP 3 (Diskussionsplattform) dient unter besonderer Berücksichtigung der Zielkonflikte dazu, Perspektiven zur Umsetzung gesellschaftlicher Erwartungen an die Nutztierhaltung zu identifizieren, die im Sinne des Tierwohls sowie im Sinne des Umweltschutzes gesellschaftlich akzeptabel und gleichermaßen ökonomisch sinnvoll sind. AP 4 (Virtueller Supermarkt) testet in einer realitätsnahen virtuellen Einkaufsumgebung den Einfluss von Strategien der Preisfestsetzung, der Gestaltung von Labeln (u.a. Tierwohllabel) als auch der Veränderung der Produktanordnung in Hinblick auf den Kaufentscheidungsprozess und die Zahlungsbereitschaft für nachhaltigere tierische Produkte. Inhalt des AP 5 (RealLabor) ist es, innovative Marktleistungen systematisch zu entwickeln und prototypisch im Markt unter realen Bedingungen zu erproben. Dadurch werden Wege aufgezeigt, um für innovative Marktleistungen, tatsächliche Zahlungsbereitschaften der Verbraucher zu erfassen.
Beschreibung (engl.): The overarching aim of the cooperative project is to investigate the societal acceptance of existing and future animal husbandry systems as well as to investigate the associated particularities of animal welfare products and its marketing approaches. Consequently, the research cooperative project aims to enrich the understanding of change processes in agriculture and retailing, based on reliable, empirical and scientific findings. In order to achieve this overarching aim, the project is subdivided into five work packages (WP): WP 1 (monitoring) develops and validates a survey design that will enable the BMEL to collect, at regular intervals and among other things, the perspective of societal groups (consumers, farmers, retailer) with regard to different questions of animal husbandry and the marketing approaches of these products. WP 2 (media content analysis) aims to investigate the attitudes towards livestock husbandry or changes in attitude based on media consumption. WP 3 (discussion platform) examines the reduced societal acceptance of livestock husbandry. Recommendations for action will be identified with which a sustainable, mostly accepted livestock farming in Germany can be implemented, taking into account economic conditions. WP 4 (virtual supermarket) examines different pricing strategies, label designs, as well as changes in the supermarket’s choice architecture with regard to their influence on the purchase decision process of consumers as well as product choice and the willingness to pay for more sustainable animal products in an experimental purchase environment. WP 5 (Real World Lab) aims to systematically develop innovative marketing tools and to test them prototypically in the supermarket under real conditions. Consequently, this innovative approach allows recording the 'real' consumer behaviour when exposed to innovative marketing strategies.
Laufzeit: Beginn: 01.06.2019 / Ende: 31.03.2023
Ausf. Einrichtung: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn - Landwirtschaftliche Fakultät - Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik - Professur für Marktforschung der Agrar- u. Ernährungswirtschaft, Bonn
Themenfelder: Tierhaltung, animal husbandry
Förderprogramme: Bundesprogramm Nutztierhaltung
Schlagworte: Marketing, Verbraucherverhalten, consumer behaviour, Tierschutz, Tierwohl, animal welfare, Marktinformation / -Transparenz, market information / market transparency, Ernährungsgewohnheiten, food pattern, Haltungsverfahren/Haltungstechnik, husbandry techniques, Sozioökonomie, socio-economics, Verbraucherwartung, consumer expectations, Tierart übergreifend, animal species comprehensive, Betriebsplanung, management planning
Förderkennzeichen: 28N1800025
Dokument zum Download: Kein Dokument vorhanden!

Kontakt:

Benutzen Sie unser Kontaktformular
oder E-Mail an
bunth@ble.de

Erweiterte Suche

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Stichworten, Themenfeldern, Projektstatus, Förderprogrammen, Laufzeiten und Einrichtungen zu suchen:

Erweiterte Suche.